Artikel

Warum ein Jahresrückblick sinnvoll ist

nannyvermittlung.ch News Artikel Bild

Warum ein Jahresrückblick sinnvoll ist

Wir nähern uns dem Jahresende. Die Zeit, in der in Unternehmen oft die Mitarbeitergespräche stattfinden. Unnötig finden die einen. Eine Gelegenheit sich neu auszurichten, finden die anderen. Was aber soll diese Thematik auf der Seite einer Nannyvermittlung?

Wir empfehlen ein Gespräch zwischen Eltern und Nanny

Es scheint uns vom NannyVerein Schweiz wegen den besonderen Umständen dieses Arbeitsverhältnis sogar noch viel wichtiger als anderswo.

Die Nanny arbeitet im Haushalt der Familie. Oft steht die Nanny schon früh am Morgen vor der Tür oder ist noch da, wenn die Kinder ins Bett gehen. Das sind persönliche Momente. Nicht immer ist die Grenze zwischen privat und beruflich leicht zu ziehen. Da ist es gut, sich einmal im Jahr zusammen-zusetzen und die vergangene Zeit noch einmal anzusehen. Was hat einem gut gefallen? Davon wird es hoffentlich von beiden Seiten vieles zu berichten geben und das sollte bei dieser Gelegenheit auch getan werden. Was hatte man sich vielleicht anders vorgestellt? Das ist der richtige Moment, darüber zu sprechen. Denn wie soll die Nanny z.B. wissen, was die Eltern sich wirklich vorstellen, wenn sie es nicht zu hören bekommt? Das gilt natürlich umgekehrt genauso. Eine Nanny darf ihre Vorstellungen der Zusammenarbeit klar formulieren. Nur so kann bei Uneinigkeiten nach einer Lösung gesucht werden. Fühlen Sie sich unsicher, so bieten wir Ihnen vom NannyVerein Schweiz gerne unsere Unterstützung an.  

Es lohnt sich auch der Blick ins neue Jahr

Wann möchte wer Ferien nehmen? Bei Schulkinder fallen 13 Wochen Schulferien an. Wir lieben alle die Spontanität. Doch hier braucht es Planung. Für die Eltern gilt es abzuklären, ob Grosseltern oder Paten, die Kinder für Ferien nehmen möchten und wann die Familienferien auf dem Programm stehen. Lässt sich eventuell eruieren, ob während der ganzen Schulferien, oder vielleicht während eines grossen Teils der Schulferien, die Präsenz der Nanny gar nicht erforderlich ist? Könnte dies vielleicht als Zusatzvereinbarung vertraglich festgehalten werden? Werden nachträglich von der Familie zusätzliche oder kurzfristig angekündigte Ferien bezogen sind diese zu bezahlen. Allerdings kann der Arbeitgeber eine Gegenleistung einfordern. Ganze Wochen lassen sich während der regulären Arbeitszeit nicht nachholen. Darum ist es sinnvoll, wenn Eltern und Nanny im Voraus zusammen aushandeln, wie die Zeit abgegolten werden könnte: z.B. während dem Besuch der Kinder bei den Grosseltern das Kinderzimmer gründlich aufräumen und reinigen, oder die alten Spielsachen ausmisten und entsorgen.

Eine sorgfältige Planung verhindert nachträgliche Unstimmigkeiten und trägt zu einem guten Arbeitsverhältnis bei.

 

 

Das war ein Gastbeitrag vom NannyVerein Schweiz


zurück